Nachrichten, Berichte und Neuigkeiten aus den Pfarrsprengeln

Sollten Sie etwas nicht finden, schauen Sie bitte im Archiv nach.

von Ev. Kirchenkreis Prignitz (Kommentare: 0)

Der Kirchenkreis Prignitz freut sich, dass die zwei ausgeschriebenen Pfarrstellen der Pfarrsprengel Westprignitz und Karstädt-Land erfolgreich besetzt werden konnten.

Die Pfarrerin Agnes-Maria Bull und Pfarrer Michael Uecker, ein Pfarrehepaar, werden im August ihre Stellen antreten. Pfarrerin Bull wird im Karstädt-Land tätig sein und Pfarrer Uecker in der Westprignitz.

Damit beginnt für die beiden ein neuer Lebensabschnitt, auf den sie schon sehr gespannt sind. Seit fast 11 Jahren leben sie in Herzfelde, das östlich von Berlin an der B5 liegt, 200 Straßenkilometer von Karstädt entfernt. Für beide ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich noch einmal auf den Weg zu machen und Neues zu wagen. Zwei Pfarrstellen in unmittelbarer Nachbarschaft und die Möglichkeit, in einem Pfarrhaus gemeinsam zu wohnen, ist für sie als Pfarrehepaar "wie ein Sechser im Lotto".

Beide schreiben im neuen Gemeindebrief: "Das Pfarrhaus in Groß Warnow mit den hohen Türen (für einen großen Menschen von 2,01m etwas Tolles) und der Pfarrgarten wird unser neues Zuhause sein. Das Ankommen in der Westprignitz wird uns sicher leichtfallen. Ich, Agnes-Maria Bull, wurde in Parchim geboren und habe in meiner Kindheit in verschiedenen Orten Mecklenburgs gelebt. Und ich, Michael Uecker, erblickte in Havelberg das Licht der Welt und bin in Breddin aufgewachsen. Bei den Gesprächen mit Kirchenältesten und in den Vorstellungsgottesdiensten am 25. April haben wir uns bei Ihnen schon sehr wohl gefühlt. Und zu guter Letzt: mit dem Umzug in die Prignitz wird der Weg zu unserer Tochter und unserem Schwiegersohn, die an der Ostsee leben, endlich kürzer. Auch darüber freuen wir uns. Wir freuen uns auf die ersten gemeinsamen Gottesdienste und Feste, den Religionsunterricht und die  Konfirmandentage, das Kennenlernen und Planen und... Konkretes erfahren Sie und Ihr dann in den nächsten Gemeindebriefen für Karstädt-Land bzw. die Westprignitz."

von Ev. Kirchenkreis Prignitz (Kommentare: 0)

Auf dem Ev. Waldfriedhof in Perleberg ist das erste Mal seit der Einweihung des Gedenkortes den totgeborenen Kindern gedacht worden.

von Pfarrer Helmut Kautz (Kommentare: 0)

„Vati! Das ist aber ein schöner Baum!“ rief begeistert der Junge aus. Auf ihrem Frühlingsspaziergang waren sie in einer sonst baumlosen Straße auf ihn gestoßen.

von Pfr. Volkhart Spitzner (Kommentare: 0)

Heute ist Samstag, der Tag beginnt mit einen leckeren Brötchen vom Bäcker und einer duftenden Tasse Kaffee.

von Ev. Kirchenkreis Prignitz (Kommentare: 7)

Orgelunterricht im Projekt "Orgelklang Prignitz" gibt es im Kirchenkreis seit November 2019. An dieser Stelle werden sich nun die Schüler*innen jeden Mittwoch im wöchentlichen Wechsel mit einem anderen kleinen Orgelstück an "ihrer" Dorfkirchenorgel vorstellen.

von Pfrn. Verena Mittermaier (Kommentare: 0)

Menschenrechtsverletzungen an der bosnisch-kroatischen Grenze - ein Protestbrief der Arbeitsgruppe Flucht, Migration und Integration.

von Ev. Kirchenkreis Prignitz (Kommentare: 0)

Ein Gruß zum Sonntag Kantate am 2. Mai 2021 von Mitgliedern der Kantorei der St. Marienkirche Kyritz, Sängerinnen und Sängern aus dem Dannenwalder Kirchenchor & friends.

von Wilfried Schmidt (Kommentare: 0)

Gerade war der Sonntag „Kantate“. Dieser Name ist eine Einladung, der wir im Moment  nicht oder nur sehr eingeschränkt folgen können: Singt

von Pfarrer Andreas Deckstrom (Kommentare: 0)

„Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt, des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht!“

von Pfarrerin Anna Trapp (Kommentare: 0)

Fröhlich rennt er über den Kinderspielplatz und singt vor sich hin: „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.“