Die Kirche in Uenze

Ev. Kirche in Uenze
Kirche in Uenze

Feldsteinbau mit schiffsbreitem Westturm, Anfang 14. Jh. Vier bauzeitliche Portale, davon zwei zugesetzt, mit profilierten Gewänden aus Formziegeln. Die oberen Turmgeschosse in Backstein leicht zurückgesetzt. Das Glockengeschoss mit gekuppelten Schallöffnungen in spitzbogigen Blenden. Das Walmdach mit Dachreiter Ende 15. Jh. Instandsetzung des Dachwerks 1997.

Innen hölzerner Kanzelaltar von 1753 mit seitlichem Betstübchen, 1756 (i) bemalt. Geschnitzter Sakramentsturm um 1502. In der Turmhalle Grabplatte für den 1308 verstorbenen Friedrich von Wartenberg, restauriert 2011/12. Im

Kirchenschiff zwei Sandsteinepitaphe von 1713 und 1717, an südlicher Außenwand zwei Epitaphe von 1724 und 1726. Instandsetzung des Innenraums 2008. Die Orgel 1885 von Albert Hollenbach aus Neuruppin, restauriert 2004 durch Mecklenburger Orgelbau aus Plau am See.