Die Kirche in Steffenshagen

Feldsteinbau, im Kern 2. Hälfte 13. Jh. Durch Blitzeinschlag und Brand 1859 stark beschädigt, Wiederaufbau 1860, dabei Vergrößerung der Fenster im neuromanischen Stil. 1920–22 nach erneutem Brand des Turms Wiedererrichtung in eklektizistischen Formen nach dem Entwurf von Curt Steinberg, dabei auch die Westwand und der verputzte Dachturm mit Pyramidendach erneuert.

Innen hölzernes Muldengewölbe mit Hängewerk. Einheitliche neubarocke Ausstattung und Rankenmalerei 1921 durch Robert Sandfort. Auf der Nordwand ein mittelalterliches Weihekreuz. 2015 Erneuerung der Podestdielen des Gestühls.

Die Orgel 1921 als opus 100 von Alexander Schuke aus Potsdam.