Die Kirche in Schönhagen

Feldsteinbau, Mitte 15. Jh. Der schiffsbreite Westquerturm über Gesimshöhe leicht eingezogen, die gekuppelten Schallöffnungen unter breiten Spitzbogenblenden. Die Fenster des Kirchenschiffes im 19. Jh. verändert, ein zugesetztes Nordportal mit Backsteineinfassung.

Innen ein Kanzelaltar, 1. Viertel 18. Jh., von Heinrich Joachim Schultz aus Havelberg.

Die Orgel 1885 von Albert Hollenbach aus Neuruppin.

Text und Foto: © Lukas Verlag