Die Kirche in Sarnow

Spätgotischer flachgedeckter Feldsteinbau von 1495 (d). Der etwas schmalere Westquerturm von 1508 (d), mit steilem Walmdach und Dachreiter, verschiefert, die ursprünglichen gekuppelten Schallöffnungen in Backstein, der Glockenstuhl von 1562 (d). Der Ostgiebel des Kirchenschiffes mit stichbogigen Blenden in Backstein, in der Südwand ein zugesetztes spitzbogiges Portal, die Fenster nachträglich verändert. Instandsetzung 2001, Fugensanierung 2016.

Innen barocke Kanzel und ehemalige Sakramentsnische.