Die Kirche in Rohlsdorf

Ev. Kirche Rohlsdorf
Kirche in Rohlsdorf

Neugotischer Backsteinbau mit Feldsteinsockel, nach Brand des Vorgängerbaues in Fachwerk 1880 nach Plänen des Perleberger Baumeisters C. Achtel neu errichtet. Dreiseitiger Ostschluss und quadratischer Westturm mit Portal, die Kanten mit bearbeiteten Feldsteinquadern, die Traufe mit Zahnschnittfries. Instandsetzung des Turmdaches 1996/97, dabei die ursprüngliche Schieferdeckung in Kupfer ersetzt.

Innen Westempore auf abgefasten Stützen. Der erhöhte Chorbereich mit farblich kontrastierenden Ziegeln in geometrischen Mustern. Die bauzeitliche Ausstattung mit Gestühl in drei Blöcken, Kanzelaltar und Taufe vollständig erhalten.

Im Chor ein Harmonium von Story Clark aus Chicago und auf der Empore ein Harmonium von Johannes Kewitsch aus Berlin-W.

1996 wurde die Kirche mit großem Einsatz der Gemeindeglieder und der Dorfbewohner saniert.