Die Neuhausener Kirche

Kirche in Neuhausen
Kirche in Neuhausen
Die Kirche in Neuhausen ist eine der ältesten erhaltenen und eine der wenigen gotischen Backsteinkirchen in der Prignitz. Sie wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts unter dem Patronat der Familie von Rohr aufwendig aus Backsteinen und und teilweise aus glasierten Ziegel erbaut. Die Kirche war Teil der Grenzburgen, die an dieser Stelle schon im 12. Jahrhundert existierten.

Die ursprüngliche zweijochige Decke aus Kreuzrippengewölbe stürzte 1813 während eines großen Dorfbrandes ein und wurde durch die noch heute sichtbare Holzbalkendecke mit Kassettenbemalung ersetzt. Aus dieser Zeit stammt auch das Gestühl und die Orgelempore.

Aus dem 16. Jahrhundert stammt der hölzerne Kanzelaltar mit schlicht-derben Schnitzfiguren und den Wappen der Familien von Rohr und von Maltzahn - diese Wappen finden sich auch in der Kapelle des benachbarten Schlosses welche zur selben Zeit eine umfassende Umgestaltung mit einer heute noch erhaltenen Groteskenmalerei erfuhr.

Kirche in NeuhausenAn der Nordseite der Kirche befindet sich ein, von der Witwe des 1569 verstorbenen Hans von Rohr gestiftetes, Epitaph aus Sandstein.

In den Fenstern sind gemalte Wappen von Georg von Winterfeld (1580-1657) und seinen beiden Frauen, Anna von Saldern (1597 –1628) und Agnes von Mannteuffel, wie auch von Henning Karl von Winterfeld (1858-1944) und seinen beiden Frauen Wally von Haase (1863-1923) und Edelgarde von Kröcher (1889-1962) erhalten.

Der freistehende Glockenturm aus Fachwerk mit einer Glocke von 1532 wurde 1837 neben der Kirche erstellt.

Bei der 2009 erfolgten Sanierung der Kirche wurde der Dachstuhl und die Eindeckung teilweise erneuert, die vorher schwer beschädigte Decke restauriert, der Innenraum und das Gestühl renoviert und das Fachwerk des Glockenturms ausgebessert. Weitere Arbeiten an der Kirche sind geplant.

Weiterführende Informationen über die Kirche, die Sanierungen und geplante Maßnahmen:
www.dorfkirche-neuhausen.de

Besichtigung der Kirche von Neuhausen ist nach Anmeldung möglich.
Bitte wenden Sie sich an:

Richard-Albrecht Küsell, Neuhausen: 038785-90454
Angelika und Klaus Dieter Hanack, Berge: 038785-60360