Die Karstädter Kirche

Ev. Kirche Karstädt
Kirche in Karstädt

Sparsam gegliederter neugotischer Backsteinbau von 1895, mit kurzem flachgeschlossenem Chor und symmetrischen Anbauten. Der Westschluss als unvollendete Doppelturmfassade angelegt. Der Neubau Ersatz für einen älteren Vorgängerbau des 17. Jh., dieser in Fachwerk mit Ziegel-deckung. Der ehemalige verbretterte Westturm mit Holzschindeldeckung wohl bereits 15. Jh.

Bisher im Pfarrarchiv, demnächst im Kirchenraum kunsthistorisch wertvolle Kasel (Messgewand) des 14. Jh., gefertigt aus einem mittelalterlichen italienischen Textil, um 1440/50 durch aufgesetztes Baumkreuz mit dem gekreuzigten Jesus (böhmische Stickerei) bereichert, Teilrestaurierung 2016.

Die Orgel 1897 von Schlag & Söhne aus Schweidnitz (Schlesien).

Text und Foto: © Lukas Verlag