Die Kirche in Frehne

Fachwerkbau mit dreiseitigem Ostschluss, um 1700. Der Chor 1964 innen abgetrennt als Winterkirche, 1971 ein Joch des Kirchenschiffes zusammen mit Dachturm im Westen abgetragen. Neuverputzung der Außenwand.

Innen hölzerner Kanzelaltar von 1769.

Die Orgel aus der Zeit vor 1853 (Orgelbauer unbekannt) 1971 nach Stepenitz umgesetzt.

Text und Foto: © Lukas Verlag