Die Kirche in Bölzke

Fachwerkbau mit quadratischem, aufgesetztem Dachturm im Westen und Walmdach im Osten. Wetterfahne von 1825 (i), Dachwerk von 1824 (d). Westgiebel kurz nach der Errichtung in Backstein erneuert.

Innen einseitige Empore im Westen, Mitte 20 Jh. zur Winterkirche geschlossen.

Kanzelaltar, Rokoko, 1757 von J. H. Groth signiert.

Umfängliche Instandsetzung 2009–11.