Die Kirche in Beveringen

Rechteckiger Feldsteinbau, um 1500. Der Westquerturm mit gekuppelten Schallöffnungen unter spitzbogigen Blenden. Die ursprünglichen Schiffsfenster und das Nordportal zugesetzt. Die Spitzbogenfenster, der Ostgiebel und das Turmdach mit Dachreiter von 1855. Innen der Taufstein aus dem 13. Jh.

Instandsetzung 2005.

Die Orgel 1853 und 1875 von Friedrich Hermann Lütkemüller aus Wittstock.

Text und Foto: © Lukas Verlag