Spendenaktion für Dergenthiner Kirche

von Ev. Kirchenkreis Prignitz

Die Kirchengemeinde Dergenthin möchte mit der Sanierung des Innenraumes der Kirche beginnen und hat dafür eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Vor der Dachsanierung hatte eingetretene Feuchtigkeit zum Teil große Schäden im Gotteshaus angerichtet, welche bis heute bestehen. Stark betroffen ist die aufwändige Wandmalerei am Ostgiebel über dem Altar. An vielen Stellen im Altarraum und im Eingangsbereich der Kirche löst sich der Putz.

Die Kirchengemeinde ist bei diesem Projekt auf Spenden und Unterstützung angewiesen. Mit dem Geld möchte die Gemeinde die aufwändige Wandmalerei am Ostgiebel fachgerecht sanieren lassen und an den befallenen Stellen den geschädigten Putz ausbessern. Im Anschluss soll der komplette Innenraum einen neuen Anstrich erhalten.

Am 28.11.2020 sind alle herzlich eingeladen, 100 Jahre Einweihung der Dergenthiner Kirche nach dem Wiederaufbau zu feiern.  Die Gemeinde hofft bis dahin einen Teil der Maßnahmen abschließen zu können.

Gespendet werden kann unter www.betterplace.org/de/p74287

Vergangene Sanierung an der Kirche:

1915 war die Kirche komplett abgebrannt und ist danach nahezu originalgetreu wieder aufgebaut worden. Eine Seltenheit ist der neobarocke Stil einer Kirche aus dieser Zeit. 2010 bekam das Kirchenschiff eine neue Dacheindeckung, das Mauerwerk wurde saniert und eine Schwammsanierung durchgeführt. Bei der Holzwurmbekämpfung wurde die komplette Kirche in Folie verpackt. 2011 erhielt der Turm des Gotteshauses neuen Putz. Desweiteren wurden die Schallluken und der Treppenaufgang erneuert. 2017 wurde bei Bauarbeiten im Nebenraum der Sakristei ein Kanal entdeckt, welcher zum Erstaunen Aller zu einer Fußboden-/Umluftheizung gehörte. Nach einigen Umbauarbeiten konnte die Heizung im Dezember 2017 wieder in Betrieb genommen werden. Das Klima im Altarraum hat sich durch die Umluft stark verbessert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?