Die Kirche in Schmolde

Fachwerkbau von 1730 (d). Der eingestellte quadratische Dachturm und die Westwand verbrettert. der Turmhelm geschweift mit achteckiger Spitze und Posaunenengel als Wetterfahne. Instandsetzung der Fachwerkwände 1997, des Turmes und des Daches 2005/06.

Ev. Kirche Schmolde   Ev. Kirche Schmolde

Innen Balkendecke auf zwei Stützen. Die spätgotische Predella, um 1500, mit barocker Kanzel von Ende 17. Jh. zum Kanzelaltar verbunden. Seitlich in die Rankenwangen des Altars eingestellt zwei Schnitzfiguren. 1928 Bemalung von Decke, Wänden, Westempore und Gestühl durch Robert Sandfort. Schwebender Taufengel, Anfang 18. Jh., 2001 mit dickem, mattem Anstrich übermalt. Die ursprüngliche Wippe mit Holzkasten zum Herabsenken des Taufengels auf dem Dachboden noch erhalten.

Die Orgel 1868 von Wilhelm Heerwagen aus Klosterhäseler, 1956 restauriert durch Hans Voit aus Rathenow.

Text und Fotos: © Lukas Verlag