Kirche

Kleine, geschlossene Saalkirche aus Feldstein, Anfang des 15. Jahrhunderts. In den Langseiten je zwei kleine, hochsitzende Spitzbogenfenster mit Backsteinlaibung, in der Ostwand Dreiergruppe. Das spitzbogige Südportal mit dreifach gestuftem Backsteingewände durch die Fachwerkvorhalle des 17. Jahrhunderts verdeckt.

Innen in der Ostwand spitzbogige Sakramentsnische, auf den beiden Holztüren Schablonenmalerei. Im Westen freistehender Glockenstuhl aus verbrettertem Fachwerk. Ritzglocke um 1300.

Kirchengeschichte

Seit Einführung der Reformation 1541 Tochterkirche von Gantikow (Inspektion bzw. Superintendentur bzw. Kirchenkreis Kyritz, seit 1968 Kirchenkreis Kyritz-Wusterhausen, seit 2016 Kirchenkreis 2016). Seit der Pensionierung des letzten Pfarrers von Gantikow 1977 ist die Pfarrstelle Dauervakanz.

Mechow wurde bis 1984 von Kyritz, seitdem von Gumtow verwaltet. Letzter Patron war bis 1945 Herr Steinhoff.

Text: K.-E. Selke
Foto: Tobias Schulze