Die Kirche in Kuhsdorf

Flachgedeckter Feldsteinbau, um 1300. Der schiffsbreite Westturm Ende 15. Jh. Beide Längswände des Kirchenschiffes mit Lanzettfenstern und spitzbogigem Stufenportal, das nördliche zugesetzt. Der Ostgiebel zum Teil in Backstein, mit kreisförmigem Fenster und spitzbogigen Doppelblenden. Der Turm mit gekuppelten, rundbogigen Schallöffnungen, die Turmhalle ursprünglich tonnengewölbt.

Innen Westempore von 1738, Kanzelaltar von 1707 mit Fassung von 1729. Sakramentsnische mit Gittertür, der Taufstein spätgotisch. Chorfenster mit frühgotischer Glasmalerei, 3. Viertel 13. Jh., Kopie, Darstellung der Stifter Conrad und Margarethe von Quitzow, ein für diese Zeit seltenes Beispiel einer weltlichen Darstellung.

Die Orgel 1883 von Friedrich Hermann Lütkemüller aus Wittstock.

Text und Foto: © Lukas Verlag