Die Kirche in Buchholz

Flachgedeckter Feldsteinbau, Anfang 14. Jh., das Dachwerk 1394/95 (d) erneuert. Die Fenster des Kirchenschiffes 1856 verändert, die Südwand weitgehend ersetzt.

1891 neugotischer Dachturm in Backstein. Im Ostgiebel frühgotische spitzbogige Dreifenstergruppe erhalten. Darüber gestaffelte zweiteilige Putzblenden und Kreisfenster im Giebeldreieck, 1961 instandgesetzt. Innen Altaraufsatz mit geschnitzten Akanthuswangen und Figuren, um 1700. Das Kirchengestühl und die Westempore Ende 19. Jh. Die Orgel 1856 von Wilhelm Remler aus Berlin.

Text und Foto: © Lukas Verlag