Die Kirche in Bendelin

Flachgedeckter Feldsteinbau mit eingezogenem Westturm, Anfang 14. Jh. stark verändert, nur drei Ostfenster und zwei spätgotische Portale auf der Nordseite vermutlich ursprünglich. Dreifenstergruppe im Ostgiebel mit flachen Laibungen und Blenden in Backstein. Schiffsfenster im 18. und 19. Jh. verändert.

Innen flachgedeckt, mit West- und Nordempore. Ostempore mit barockem Kanzelkorb von 1745.

Die Orgel 1852 von Friedrich Hermann Lütkemüller aus Wittstock.